Nov 23 2013

Auf ebookmeter.info ist eine überragende Rezension zu Ingeschenk erschienen!

banner_ingeschenk

Okt 27 2013

Amazon Bestseller TOP 20 gratis! INGESCHENK war dabei!

An diesem wundervollen Sonntag Abend darf ich folgende Ränge in den TOP 100 GRATIS bei Amazon verkünden:

 

Nr. 12 kostenfrei in Kindle Shops

Nr. 6 in Krimis/ Thriller und

Nr. 3 in Humor

 

Stand: 27.10.2013, 19.13 Uhr

 

Ich freue mich wahnsinnig darüber und danke allen Lesern von Herzen! Mein Buch gibt es noch bis ungefähr 10.00 Uhr am Montag KOSTENLOS zum Download bei Amazon: http://www.amazon.de/dp/B00FE1AM6M

 

Okt 27 2013

Seite101.de vom 25.10.13, 4*: „Ingeschenk“ vereint Humor, Krimi und Thriller

Mit freundlicher Erlaubnis zum Veröffentlichen von Kari, Seite101.de; Quelle: http://seite101.de/?p=256

“Handlung

Ingeborg Ginster ist nicht mehr die Jüngste, sie wirkt leicht schrullig und hat so ihre Eigenarten. Um nichts zu vergessen schreibt sie alles auf und wie viele, in die Jahre gekommene Menschen, hat sie Rituale und Tagesabläufe, die sie strikt einhält. Wenn dann mal was nicht so läuft, wie sie sich das vorstellt, dann bringt sie das aus dem Konzept.

So auch an diesem Morgen, wo das Unglück und die ganzen Verstrickungen ihren Lauf nehmen.  Ausgerechnet an ihrem Duschtag, wird sie vom Postboten gestört. Zu allem Überfluss ist das nicht mal ihr geliebter Herr Schmidt, sondern ein Neuer. Der hat nicht mal Zeit für ein Glas Orangensaft. Er hat es so eilig, dass sogar Kater Helmut einen Tritt kassiert, als er ihm den Weg versperrt. Nachdem auch noch am Abend Ingeborgs Lieblingstasse von ihrer besten Freundin durch Kater Helmut zu Bruch geht, ist der Tag gelaufen. Frau Ginster geht ins Bett und hofft, dass die nächsten Tage besser werden. Doch das war nur die Vorhut von Irrungen und Wirrungen, die Ingeborg Ginster noch bevorstehen.

Layout

Auf mich wirkt das Cover wie eine Kollage. Man sieht eine Frau mit Kittelschürze, sicher Frau Ginster von hinten. Sie hat ein Messer in der Hand, welches sie hinter sich versteckt. In der anderen Hand hält sie eine Bratpfanne. Vor ihr schaut den Leser der Kater Helmut an. Mich persönlich spricht das Layout nicht unbedingt an. Bei dem Kater denke ich irgendwie an „Salem“ von „Sabrina“ und auch dieses „zusammengeschusterte“ wirkt eher willkürlich. Für mich persönlich ist das Layout und das Cover immer erstes Kaufkriterium. Neugierde weckt es leider bei mir nicht.

Fazit

Was das Cover einem vermiest, macht der Inhalt wieder wett. Ich weiß nicht, wie es Steffen Wittenbecher geschafft hat, aber ich war auf einmal die verwirrte Ingeborg. Irgendwann war ich in ihrem Kopf und war selbst verwirrt und litt an Vergesslichkeit.  Und das lag jetzt nicht daran, dass ich nicht verstanden habe, was der Autor schrieb. Sondern der einfache, humoristische Erzählstil  hat mir Ingeborgs Denken nähergebracht und mir eine Tür in ihr Leben geöffnet. Ich musste immer an meine leider schon verstorbene Oma denken, sie hatte auch so eine geblümte Kittelschürze an. Bei Ingeborg sah es auf einmal aus und es roch auch so, wie früher bei meiner Oma. Unglaublich.

Zu Anfang fiel es mir sehr schwer, da Ingeborg viel mit sich selbst und dem Kater redete. Das bekam ich erst gar nicht so sortiert. Und alles wirkte auf mich krampfhaft lustig und grotesk. Es war auf den ersten Seiten für mich nicht rund genug und die Geschichte tröpfelte so ein wenig vor sich hin. Aber irgendwann war der Punkt erreicht, dass ich mich zurecht fand und nicht mehr nachdenken musste. Die Handlung und Ingeborg erschlossen sich mir von ganz alleine.

Jeder, der intelligente humoristische Literatur, aber auch Krimis liebt, der sollte sich mit Ingeborg Ginster anfreunden. Spannend und kurzweilig, weil einfach irgendwie anders und schräg, ist „Ingeschenk“ ein Schmankerl für zwischendurch.

Ich habe mich, im Ganzen betrachtet, gut unterhalten gefühlt.”

Vielen Dank an Kari von www.seite101.de!

Okt 27 2013

Diamantin´s Buchwelt vom 13.10.2013, 5 *

“Das Buch hat mich sehr amüsiert. Die Hauptfigur Ingeborg Ginster führt köstliche Selbstgespräche mit sich oder redet mit ihrem Helmut, der ein zugelaufender Kater ist. Sie ist ein bisschen schrullig, aber nicht dumm. Spannung kommt in der Geschichte auch nicht zu kurz. Der Schreibstil ist leicht und es lies sich flüssig lesen.  Wer kurzweilige Lektüre sucht, kann mit diesem Buch nichts falsch machen.”

Fazit:

 

 

(Quelle: http://diamantinsbuchwelt.blogspot.de/2013/10/3413-e-book-ingeschenk-von-steffen.html )

Okt 27 2013

Ebookmeter.info vom 29.09.2013

Herzlich, humoristisch und heute kostenlos für Ihren KINDLE!

ingeschenk Freunde von heiteren und unterhaltsamen Romanen können aktuell kostenlos ihrem Vergnügen mit dem Buch “Ingeschenk” frönen. Es erzählt auf eine sehr heitere Art und Weise eine Geschichte, die eigentlich alle Zutaten hat, um bis zur letzten Seite zu unterhalten. Es gibt eine Kriminalgeschichte, allerlei Verwirrungen und nicht zuletzt eine Hauptperson, mit der man mitfühlen kann. Kurzum: Ein kurzweiliges Buch, das wirklich gut unterhält. Heute kostenlos für Ihren KINDLE erhältlich (Quelle: http://www.ebookmeter.info/gratis-lesenswert-am-29-09-die-guten-ebooks-des-tages/)